Wird dieser Newsletter nicht richtig dargestellt? Dann klicken Sie bitte hier ►
Newsletter-Archiv
[nbsp]

[nbsp]
Großdemo gegen Tierversuche: Samstag in Hamburg!
Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

die entsetzlichen Bilder über die barbarischen Tierversuche in Hamburg werden auch Sie schockiert haben. Sie gingen ja durch fast alle Medien. An diesem Samstag, den 16.11., findet dort die zweite Großdemo statt. Wir sind dabei, bitte seien Sie es auch!
Dass dieses Labor schließt, ist ein symbolisch wichtiger Teilerfolg, aber noch nicht mehr. Überall anders – auch an anderen Standorten desselben Unternehmens in Deutschland – geht das Quälen weiter, jeden Tag, ohne Ausweg. Auch für die Tiere in Hamburg ist das Leid nicht vorbei. Laut Presseberichten hat das Hamburger Labor bereits 76 Affen nach Holland verkauft und abtransportieren lassen.
Die Schreie der Tiere dringen nicht nach außen. Darum: lassen Sie uns da sein, lassen Sie uns laut und unmissverständlich sein. Tierversuche sind immer grausam, Tierversuche müssen abgeschafft werden, besser heute als morgen!
Die Vorfälle selbst und die Tatsache, dass diese mal wieder nicht von den Behörden, sondern undercover aufgedeckt wurden, reihen sich ein in die endlos lange Liste politischen Versagens der Bundesregierung und einer Landwirtschaftsmininisterin, die zugleich Tiernutz und Tierschutz vertreten darf. Da müssen wir uns nicht wundern, wenn eine Tierquälerei nach der anderen abgesegnet wird und eine Übergangsfrist für Tierquälerei die andere ablöst. Und man stelle sich mal vor, bei Menschenquälerei würde auf Freiwiligkeit gesetzt. Alle würden aufschreien. Wo bleibt der flächendeckende Aufschrei gegen (erlaubte) Tierquälerei?
Warten Sie nicht auf „die anderen“. Tiere brauchen viel, viel mehr Menschen an ihrer Seite! Bitte, kommen Sie nach Hamburg!
Samstag, 16. November

14 Uhr

Heidi-Kabel-Platz, Hamburg
Wer in Hamburg dabei ist, setzt ein Zeichen für Tierrechte, weil die Demo die Belange ALLER Tiere aufwertet. Tierversuche werden als letzte Tierquälerei abgeschafft, weil viele Menschen den Tierexperimentatoren im weißen Kittel und mit Professorentitel glauben, dass es ohne diese Tierquälerei keine Medizin gäbe. Was für ein Quatsch.

Sich aufregen ist nicht genug! Bitte kommen Sie mit! Für die Tiere, die völlig wehrlos massakriert werden, die nicht einen schönen Lebenstag haben und nie Freude kennen lernen. DANKE!
[nbsp]

[nbsp]

Spendenkonto

IBAN: DE17 4785 0065 0010 0078 98
SWIFT-BIC: WELADED1GTL
Sparkasse Gütersloh-Rietberg
(Kontonr.: 1000 7898
BLZ: 478 500 65)
[nbsp]

[nbsp]

Termine

12.11.2019: Rietberger Gutenachtlauf

16.11.2019: Großdemo gegen Tierversuche, Hamburg

12.12.2019: Rietberger Gutenachtlauf

29.05. – 01.06.2020: Demo gegen Ponyleid auf der Pfingstkirmes, Gütersloh

Weitere Informationen ►


Achtung für Tiere e.V. www.achtung-fuer-tiere.de Lebenshof
Melanchthonstr. 13 info@achtung-fuer-tiere.de Vossebeinweg 40
33334 Gütersloh Tel.: 0152-27199234 33397 Rietberg/Varensell

Spenden und Beiträge steuerlich absetzbar. Als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V.
Teilnehmer der Initiative Transparente Zivilgesellschaft ▶

Ausstellung von Spendenquittungen zum Jahreswechsel, auf Wunsch auch früher.


::Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?::

Sie können diesen Newsletter ganz einfach wieder abbestellen, indem Sie auf diese Nachricht eine Antwort-Mail schicken und uns dies kurz mitteilen. Oder Sie klicken einfach auf den folgenden Link, um uns eine E-Mail zu senden (Betreff oder zusätzlicher Text sind nicht erforderlich):
abmelden@achtung-fuer-tiere.de

[nbsp]