A-f-T > Presse > Pressestimmen > Tierschutzpreis für Astrid Reinke

Tierschutzpreis für Achtung für Tiere-Vorsitzende Astrid Reinke

- Bild anklicken, um den Artikel zu lesen -

Quelle: Die Glocke, 30.09.2010
Quelle: Die Glocke, 30.09.2010

Wir bedanken uns ganz herzlich für das Interesse der Glocke-Redaktion an unserer Vereinsarbeit: Wie es immer so ist, von Interviews muss aus Platzgründen manches gekürzt werden. Damit nicht der Eindruck entsteht Tierheime nähmen nur "attraktive" Tiere auf, seien die ergänzenden Erklärungen zum "hässlichen Hund" hier wiederholt. Die gefragten Tierheime hatten die Aufnahme des kroatischen Hundes deshalb abgelehnt, weil er alt ist und viele ihn landläufig als "richtig hässlich" bezeichnen würden. Sie sahen nicht die geringste Chance ihn zu vermitteln und einen ehemaligen Straßenhund den Rest seines Lebens in einen Zwinger zu sperren wird dem Tierschutzgedanken wenig gerecht. Wir sind gespannt, was uns da am Sonntag begegnen wird!

Quelle: Westfalenblatt, 30.09.2010
Quelle: Westfalenblatt, 30.09.2010
Quelle: Neue Westfälische, 30.09.2010
Quelle: Neue Westfälische, 30.09.2010
Quelle: Die Glocke, 29.09.2010
Quelle: Die Glocke, 29.09.2010

Zurück