Presse > Pressemitteilungen > Waldgottesdienst: Tieren eine Stimme geben - Juni 2012

Bellen und Wiehern in der Waldkirche

4. Waldgottesdienst für Mensch und Tier in der Bielefelder Waterbör

Pressemitteilung vom 22. Juni 2012
 
Am 1. Juli 2012 laden die StadtKirchenArbeit Bielefeld und der Verein Achtung für Tiere e.V.  zum jährlichen Waldgottesdienst für Mensch und Tier ein. Tierfreundinnen und Tierfreunde aus ganz OWL treffen sich in der Waldkirche in der Bielefelder Waterbör.
 
Pastor Armin Piepenbrink-Rademacher bat 2009 zum ersten Mal auch nicht-menschliche Gäste in die Waldkirche. „Die Tiere in den Gottesdienst einzubeziehen, drückt das Bewusstsein für unsere Verantwortung gegenüber der ganzen Schöpfung aus.“ Der Zuspruch bestätige die Erwartung an Christen und Kirche, die Situation auch von Tieren in den Blick zu nehmen.
 
Achtung für Tiere e.V. versorgt alte, kranke und Tiere mit Behinderungen nach dem Gnadenhofprinzip. Die Mitglieder engagieren sich außerdem generell für den fairen Umgang des Menschen mit seinen Mitgeschöpfen. Frauke Albersmeier, zweite Vorsitzende, reist für den Waldgottesdienst aus Düsseldorf an. „Die Atmosphäre ist einmalig friedvoll und gelöst. Viele freuen sich auf den Waldgottesdienst schon seit dem letzten Jahr.“
 
Für die musikalische Begleitung wird ein Bielefelder Posaunenchor sorgen. Die Jugendlichen von Achtung für Tiere e. V. werden unseren Mitgeschöpfen in einem Rollenspiel ihre Stimme leihen. Die Vorsitzende Astrid Reinke dazu: „In der Jugendarbeit bemerken wir immer wieder, wie wichtig es ist, Möglichkeiten aufzuzeigen, selbst etwas für Tiere tun zu können. Jugendliche haben ein besonders großes Bedürfnis, für Fairness gegenüber hilflosen Tieren einzutreten.“
   
StadtKirchenArbeit und Achtung für Tiere e.V. laden ein:
 
Waldgottesdienst für Mensch und Tier
01. Juli 2012, 10 Uhr
Waldkirche in der Waterbörstraße, Bielefeld – Senne

Zurück