Tierschutzhof > Hof-News > Sanierung des Scheunendachs

Sanierung des Scheunendachs

Es war die größte Baustelle, die wir je hatten: die Erneuerung des Scheunendachs. Die Bauchschmerzen aus Sorge, ob unser Heu diese Novemberaktion gut überstehen würde, waren mächtig. Doch wir entdeckten immer mehr Risse im alten Asbestdach, die wir selbst nur unprofessionell und unter Lebensgefahr hätten verschließen können. Das war nicht zu verantworten, und so kam die für uns riesige zusätzliche Baustelle so plötzlich, dass wir über einen schnellen Hinweis im letzten Rundbrief hinaus keine Spendenaktion dafür entwickeln konnten. Die Rechnung für das Scheunendach ist zwar noch nicht da, wird aber 25.000 Euro betragen, etwas weniger als zunächst befürchtet. Wenn man die Arbeiten verfolgt hat, weiß man auch, wo die Tausender gelandet sind. Allein die Asbestentsorgung kostete 5.000 Euro. Das Einrüsten dauerte 2 Tage, das Einrichten und Abbauen der Baustelle auch je einen Tag.

Wir sind sehr froh, dass wir nach vielen Anfragen überhaupt einen Dachdecker gefunden hatten, der das Dach noch vor Wintereinbruch austauschte. Die 25.000 Euro müssen wir zu 100% aus knappen Rücklagen bezahlen, die bereits durch sehr hohe Heu und Strohkosten in diesem Jahr, vor allem aber viele Ausgaben für Katzenrettungen, Operationen und Behandlungen unserer Schützlinge auch in weit entfernten Kliniken belastet sind.

Wenn Sie uns mit einer Spende für das Scheunendach helfen wollen, wäre das wirklich eine sehr tolle Sache!

Sonder-Spendenkonto »Tierschutzhof«:
 
IBAN: DE40 4785 0065 0000 77 13 38
SWIFT-BIC: WELADED1GTL
Sparkasse Gütersloh-Rietberg
(Kontonr.: 77 13 38
BLZ:
478 500 65)

Zurück