Wird dieser Newsletter nicht richtig dargestellt? Dann klicken Sie bitte hier ►

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

am Sonntag, den 09.07.2017 um 10.30 Uhr ist es wieder soweit: Wir laden Sie herzlich ein zum diesjährigen Open-Air-Gottesdienst für Mensch und Tier, der in Kooperation mit Pastor Armin Piepenbrink-Rademacher von der StadtKirchenArbeit Bielefeld stattfindet.

Wir hoffen, dass Petrus es gut mit uns meint, sodass wir den Gottesdienst wie geplant vor der Bielefelder Altstädter Nicolaikirche feiern können. Bei schlechtem Wetter steht Mensch und Tier die Kirche offen. Musikalisch wird uns wieder Bernhard Auge am Klavier begleiten. Während der Andacht wird eine Speisung für Mensch und Tier gereicht und beim anschließenden Kirchenkaffee mit selbstgebackenen Leckereien ist Zeit für Gespräche.

Wir freuen uns auf Sie! Bringen Sie auch Familie, Freunde und ihre tierlichen Begleiter mit!

Bildergalerie Gottesdienst 2016 ►

Presseberichte ►

Außerdem in diesem Newsletter:

Ponykarussells in Gütersloh: Aufgeben ist keine Option!

Scheunensanierung vorerst abgeschlossen

Praxisbezogener Tierschutzunterricht mit der Tierschutz-AG der Grundschule Sundern

Alle bisherigen Newsletter finden sich im Archiv


Ponykarussells in Gütersloh: Aufgeben ist keine Option!

Obwohl höchst umstritten, müssen die Ponys auf Gütersloher Volksfesten weiterhin ihre traurigen Kreise drehen. Zahlreiche schlagende Argumente und der Bürgerwille wurden von einer knappen Mehrheit bei der Abstimmung im Umweltausschuss ignoriert. Wir werden das nicht hinnehmen. Aufgeben ist keine Option: Unsere Mahnwachen für die Michaeliskirmes sind bereits angemeldet. Wichtig ist, dass sich mehr Menschen klar äußern, Protestbriefe an die Politiker, den Bürgermeister, Leserbriefe als Reaktion auf Berichterstattungen formulieren.

Weitere Informationen ►

Pressemitteilung ►

Presseartikel ►


Scheunensanierung vorerst abgeschlossen

Vorerst abschließen konnten wir die dringendsten Sanierungsarbeiten an der großen Scheune. Sie beherbergt nun einen behindertengerechten Toilettenraum. An der gesamten Fassade wurden die Schäden durch unzählige Insektenfraßlöcher behoben und die Außenwände Zentimeter für Zentimeter sorgfältig verfugt. Dabei reparierten die Handwerker auch gleich noch ein Loch in der Wand. Und wir haben eine lange Entwässerungsleitung ganz um die Scheune herum und zweimal unter dem neuen Zaun entlang bis hin zum Graben legen lassen.

Ganz herzlichen Dank allen, die, jeder in dem Rahmen, der ihm möglich war, mit großen und kleinen Extra-Spenden mitgeholfen hat, dieses Projekt zu verwirklichen. Auch ehrenamtliche Hilfe hat ganz wesentlich dazu beigetragen, dass die Restsumme, die wir aus den Vereinsrücklagen aufbringen mussten, verkraftbar war. Wir sind nun ein gutes Stück weitergekommen, um die Bausubstanz des Hofes für die Tiere nachhaltig zu sichern. Wer mit seinem Namen auf einem Scheunenmauerstein erscheinen möchte, müsste uns dies bitte noch mitteilen: Mail bitte an Astrid Reinke.

Als nächstes haben wir uns die Innenwände des Equidenstalls vorgenommen. Wir berichten in Kürze Näheres. Heute zunächst ein paar Fotos der munteren Gäste, die dort im Moment zusätzlich residieren...

Abschluss Scheunensanierung ►

Fotogalerie Schwalben ►


Praxisbezogener Tierschutzunterricht mit der Tierschutz-AG der Grundschule Sundern

Theorie ist das eine, Praxis das andere. Ab und zu verlegt Astrid Reinke ein Treffen ihrer Tierschutz-AG vom Klassenzimmer auf unseren Tierschutzhof. Die Kinder freuen sich darauf immer ganz besonders und sind begeistert bei der Sache, wenn es darum geht, die Tiere zu bespaßen und zu putzen. Aufmerksam lauschen sie unserer Bundesfreiwilligendienstleistenden Janica, die genau erklärt, worauf sie bei den Eseln achten müssen. Auch die Hunde und Katzen kommen nicht zu kurz, werden ausgiebig gebürstet und gestreichelt. Der gemeinsame Hundespaziergang musste diesmal wegen zu großer Hitze leider ausfallen, aber der nächste Besuch auf den Tierschutzhof nach Varensell ist schon geplant...

Galerie ►


Termine

09. Juli 2017: Gottesdienst für Mensch und Tier, Bielefeld

17. Juli 2017: Ein Tag auf dem Tierschutzhof - Tiere schützen und verstehen - Anmeldung online an die Stadt Rietberg

18. - 20. Juli 2017: Das Tierschutz-Diplom - Streicheln ist nicht genug - Anmeldung online an die Stadt Rietberg

05. August 2017: Tierschutz-Familientag

06. August 2017: Tierfreunde-Frühstück

21. August 2017: Liebenswerte Pferde und Esel- Lebensweise, Verhalten, Bedürfnisse... - Anmeldung: www.ferienspiele.de

22. August 2017: Die Sprache der Hunde - Anmeldung: www.ferienspiele.de

23. August 2017: Ein Tag auf dem Tierschutzhof - Tiere schützen und verstehen - Anmeldung: www.ferienspiele.de

24. August 2017: Die Sprache der Hunde - Anmeldung online an die Stadt Rietberg

25. August 2017: Liebenswerte Pferde und Esel- Lebensweise, Verhalten, Bedürfnisse... - Anmeldung online an die Stadt Rietberg

Weitere Informationen ►


Mithelfen

Möchten Sie Achtung für Tiere aktiv unterstützen?
Dazu gibt es viele Möglichkeiten.


Wir freuen uns über jeden,
der mithelfen will!


Achtung für Tiere e.V. - Für Freunde in Not
Melanchthonstr. 13
33334 Gütersloh

www.achtung-fuer-tiere.de
info@achtung-fuer-tiere.de
Tel.: 05241-238467

Spenden und Beiträge steuerlich absetzbar. Als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.

Ausstellung von Spendenquittungen zum Jahreswechsel, auf Wunsch auch früher.


::Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?::

[nbsp]

Sie können diesen Newsletter ganz einfach wieder abbestellen, indem Sie auf diese Nachricht eine Antwort-Mail schicken und uns dies kurz mitteilen. Oder Sie klicken einfach auf den folgenden Link, um uns eine E-Mail zu senden (Betreff oder zusätzlicher Text sind nicht erforderlich): abmelden@achtung-fuer-tiere.de