Wird dieser Newsletter nicht richtig dargestellt? Dann klicken Sie bitte hier ►

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

auch 2015 haben wir für Tiere viele Fortschritte erreicht:

Flächenverbote für Tier-Zirkusse und Ponyreitbahnen ► breiten sich unaufhaltsam aus.

• Das Töten nichts ahnender, lebensfroher Wesen bei der Jagd gerät immer mehr unter Rechtfertigungsdruck ►.

• Tierversuche werden zunehmend wissenschaftlich in Frage gestellt, tierfreie Forschung hingegen erhält positive Impulse ►.

• Essen ohne Tierleid bleibt Thema in den Medien: Jeder 100ste Deutsche lebt bereits vegan, jeder zehnte vegetarisch und rings um uns herum werden die leckersten Zutaten und Speisen ohne Tierleid angeboten – inzwischen auch im normalen Handel.

• Die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für Freilaufkatzen wird immer mehr umgesetzt. Natürlich ist nur die bundesweite Einführung nachhaltig.

• Immerhin, unser kontinuierliches Engagement für die Katzen wirkt (s. hier S. 3) ►.

• Konkret stehen wir schwer kranken Tieren bei: z. B. der Eselin Mira, der sehr alten Katze Molly und der bereits im jugendlichen Alter aufgrund Zuchtschäden erkrankten Schäferhündin Lina, die zudem erhebliche Verhaltensprobleme aufweist. Alle drei haben schwer Arthrose und zeigen uns doch täglich ihre Lebensfreude. Wer selbst unter Arthrose leidet, weiß, dass einiges dazu gehört, diese quälende Krankheit erträglich zu machen. Wir bieten diesen und vielen anderen Tieren ein schönes Leben mit zuverlässigen menschlichen und tierlichen Freunden.

• Auch in diesem Jahr konnten wir heimatlose Katzen retten ►.

• Wie in jedem Jahr informierten wir viele hundert Schülerinnen und Schüler über die Bedürfnisse unserer tierlichen Gefährten und deren artgemäßes Leben. Den Gedanken einer fairen Gesellschaft für Tiere geben wir täglich an künftige Generationen weiter.

• Highlights unserer Jugendarbeit waren ein erster Platz unserer Jugendgruppe und ein zweiter für die Tierschutz-AG am Städtischen Gymnasium Gütersloh für ihre Einsendungen zum Wettbewerb »Tiere in unserer Ernährung«!

• Wir konnten wieder Tier-Freunde aufnehmen, so z.B. Toni ►, Puschel ►, Püppi ►, Luna und ihre Kinder oder Tilly ...

• Beeindruckend sind auch die Fortschritte bei Sanierung und Umbau unseres Lebenshofes für Tiere ►



All das konnten wir für die Tiere erreichen Dank des gemeinschaftlichen Engagements unserer Mitglieder und Förderer, Dank Ihrer Spenden, Patenschaften und dem unermüdlichen Einsatz Ehrenamtlicher!

Herzlichen Dank dafür, dass Sie uns zur Seite stehen mit Ihrer Zeit, Ihren Spenden, Ihrem Vertrauen und Ihrer Zuversicht!

Weihnachtsmärktchen in Varensell

Unser erstes vereinseigenes Weihnachtsmärktchen liegt hinter uns. Wer noch ein kleines bisschen Weihnachtsstimmung verträgt, findet einen bildreichen Rückblick hier ►

Auch mehrere Artikel erschienen vor ► und nach ► unserem Weihnachtsmärktchen.

Danke den vielen interessierten Besucherinnen und Besuchern und vor allem den unermüdlichen Helferinnen und Helfern im Vorfeld und am Tag des Hoffests!

Ein Weihnachtsengel landet bei Achtung für Tiere…

Wahrscheinlich ist sie ein Engel: anmutig, schön, lange Beine und die Sanftmut in Person. Sie erinnert mich aber auch an Mohammeds »Du sollst fliegen ohne Flügel, du sollst siegen ohne Schwert.« Der Prophet meinte damit allerdings das Pferd…

Wenn man die Schleppleine los lässt, schwebt sie mit ruhigen, lautlosen, raumgreifenden Sätzen in den Garten, den wir ursprünglich für seeehr groß hielten. Seit Tilly hat sich dieser Eindruck relativiert!!Ja, Tilly heißt sie, ehemals Citrona, die da engelsgleich mit fliegenden Ohren über den Rasen schwebt.

Man spürt die Erde nicht beben, wie bei der Wuchtbrumme Lina, wenn die mit Benny am Zaun um die Wette rennt. Tilly ist auf großen, leisen Sohlen unterwegs – graubraunbeige Schönheit mit weißen Pfotenspitzen.

Die sanftmütige Verwandte eines Irischen Wolfshundes stammt gebürtig aus Spanien und wurde dort zusammen mit ihrer Schwester von den Mitarbeitern von »Suris Stiftung« ► aufgelesen und versorgt.

Sie ist ca. drei Jahre alt und wartete seit fast einem Jahr im Tierheim Paderborn ► auf ein endgültiges Zuhause. Besucher zeigten aber selten Interesse an dem »scheuen Reh«. Ihre wirklich große Menschenscheu und generelle Ängstlichkeit machen sie nicht zu einem Hund für »Einsteiger«.

Tilly ist erst seit ein paar Wochen bei uns. Inzwischen hat sie einige Ängste überwunden, wird aber noch viel Zeit brauchen.

Tilly benötigt im Moment Spezialfutter, da sie zu Verdauungsstörungen neigt. Wir gehen davon aus, dass es sich dabei um eine Stressproblematik handelt, die sich ähnlich wie bei Lina nach und nach bessern wird.

Ganz dringend suchen wir derzeit Paten für Tilly und Murphy, weil beide keinen einzigen Paten haben. Für Lina, Ayse und Toni gibt es Teilpatenschaften. Kontakt: Astrid Reinke

Mehr über Tilly und Bilder gibt’s hier ►

Zum Jahreswechsel...

Wir werden die Achtung für-Tiere frühzeitig ans und ins Haus holen und die Silvesternacht bei ihnen verbringen. Wer nichts Besseres zu tun hat, ist herzlich eingeladen, uns Gesellschaft zu leisten. Die Silvesterknallerei bedeutet für unzählige Tiere Panik und Leid. Wir wünschen den Tieren, dass ihr Schrecken durch Raketen, Böller und Feuerwerk schnell vorbei geht und sie unverletzt in ihr gewohntes Leben zurück finden.

Ihnen wünschen wir ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Auch 2016 setzen wir alles daran, dass sich die positiven Entwicklungen für alle Tiere fortsetzen. Bitte helfen auch Sie dabei mit!.

Alles, was wir für Tiere tun, schaffen wir nur mit Ihrer Hilfe. Helfen Sie mit Ihrer Spende ►.

Spendenkonto-Nr.: 1000 78 98 ∙ BLZ: 478 500 65
Sparkasse Gütersloh
IBAN: DE17 4785 0065 0010 0078 98
SWIFT-BIC: WELADED1GTL

Termine

21.-24. März 2016: VHS Ferien bilden Schüler, »Tierschutz-Diplom - Tiere können sich nicht wehren, aber wir können ihnen helfen!«, für TeilnehmerInnen von 10 bis 12 Jahren

29. März 2016: Ferienespiele Eselei - Esel und ihre Verwandten kennen und verstehen lernen, für TeilnehmerInnen von 9 bis 13 Jahren

3. Juli 2016: Open-Air-Gottesdienst für Mensch und Tier, neben der Altstädter Nicolaikirche, Bielefeld, 10.30 Uhr

1.-5. August 2016: VHS Ferien bilden Schüler, »Tierschutz-Diplom - Tiere können sich nicht wehren, aber wir können ihnen helfen!«, für TeilnehmerInnen von 10 bis 12 Jahren

25.-29. Juli 2016: VHS Ferien bilden Schüler, »Tierschutz-Diplom für Einsteiger, Streicheln ist nicht genug, Dein Wissen schützt Tiere«, für TeilnehmerInnen von 8 bis 10 Jahren

Mithelfen

Möchten Sie Achtung für Tiere aktiv unterstützen? Dazu gibt es viele Möglichkeiten.

Wir freuen uns über jeden, der mithelfen ► will!

Tierfreundlich grüßt Sie...

Ihr Achtung für Tiere-Team


Achtung für Tiere e.V. - Für Freunde in Not
Melanchthonstr. 13
33334 Gütersloh

www.achtung-fuer-tiere.de
info@achtung-fuer-tiere.de
Tel.: 05241-238467

Spenden und Beiträge steuerlich absetzbar. Als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.

Ausstellung von Spendenquittungen zum Jahreswechsel, auf Wunsch auch früher.


::Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?::


Sie können diesen Newsletter ganz einfach wieder abbestellen, indem Sie auf diese Nachricht eine Antwort-Mail schicken und uns dies kurz mitteilen. Oder Sie klicken einfach auf den folgenden Link, um uns eine E-Mail zu senden (Betreff oder zusätzlicher Text sind nicht erforderlich): abmelden@achtung-fuer-tiere.de