Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

vielleicht haben Sie sich schon gefragt, wann Sie diesen neuen Ort für Tierschutz, von dem seit den letzten Tagen 2014 bei Achtung für Tiere immer wieder die Rede ist, einmal selbst sehen und hautnah erfahren können, was es damit auf sich hat.

Mindestens genauso sehr möchten wir Ihnen das neue Zuhause einiger unserer Tiere auch in natura präsentieren – und arbeiten bereits 7 Tage die Woche darauf hin. Der Stand der Dinge:

Tierschutzhof in Arbeit

Zum 1. Februar wechselte der alte Hof in Rietberg-Varensell die Besitzer. Astrid und Heinrich Reinke haben den Erwerb auf eigenes Risiko geschultert. Der Erbvertrag zwischen Reinkes und Achtung für Tiere ist in Arbeit. Bereits jetzt können wir den Großteil des Geländes mit Ställen, Scheune, Garten, Weide und Wohnräumen für unsere Schützlinge und Aktionen nutzen.

Der Hof ist teilweise gut erhalten, teilweise aber stark sanierungsbedürftig. Der Hofgarten muss hunde- und katzensichere Zäune erhalten, denn ein Teil der Tiere aus der Melanchthonstraße zieht nach Varensell, da es in der Melanchthonstraße schon lange zu eng für alle geworden ist.

Seit Wochen sind Fachkräfte im Einsatz. Wir versuchen sie so gut wie möglich zu ergänzen, denn die Kosten sind hoch. Die vollständige Sanierung einzelner Gebäudeteile wird Jahre dauern. Einige bereits erledigte Arbeiten ►:

✔ Aufbau provisorischer mobiler sowie fester Weidezäune
✔ Aufbau eines soliden Weidezeltes für unsere Esel, die nicht nass werden dürfen
✔ Entrümpelung und notdürftige Herrichtung des alten Eselstalles, damit die Grauen noch vor Weihnachten nach Varensell ziehen konnten
✔ Grundreinigung einiger Wohnräume
✔ Reparaturen einiger Fenster und Rollläden
✔ Reinigung von Hof und Garten von Müll und Schlamm
✔ Arbeiten an der Scheune
✔ Erste Arbeiten am ehemaligen Kuhstall

☞ Helfende Hände gesucht!

Für viele handwerkliche Arbeiten benötigen wir fachkundige Hilfe. Leider haben sich bisher noch keine Fachleute für ehrenamtliche Hilfe angeboten. Also suchen wir preiswerte Handwerker sowie Spender, die uns ehrenamtlichen Handlangern unter die Arme greifen! Aktuell benötigen wir Fensterbauer. Etliche Fenster sind nur einfach verglast oder sogar kaputt. Reinkes haben bereits erste Arbeiten am Stall von einem Bauunternehmen erledigen lassen. Ein Statiker hat nun alles so berechnet, dass der Austausch der maroden Stützkonstruktion durch solide Säulen gleich so erfolgen kann, dass unser Verein später irgendwann auch den großen Dachboden ausbauen und auf vielfältige Art nutzen kann.

Für die Sanierung des Stalles wird nun ein Bauunternehmer gesucht. Ganz akut suchen wir aber einen preiswerten Fliesenleger. Für die Katzen, die ein gespaltenes Verhältnis zur Katzentoilette haben, müssen in Varensell Innenräume gefliest werden. In der Melanchthonstraße sind inzwischen nämlich Fußleisten, Steinwände und Türen vollgesogen und dauerhaft verdorben. Der Geruch dort ist besonders im Winter streng und mehrere Räume sind derzeit für öffentliche Vereinsaktivitäten unbrauchbar. Ebenso nötig, wie die Sanierung der Katzenzimmer und des Stalles ist die weitere Einzäunung von Garten und Weide.

Sie möchten selbst beim Aufbau des Tierschutzhofes mithelfen oder können für spezielle Aufgaben einen Fachmann empfehlen - dann melden Sie sich dringend bei uns unter ☎ 05241-238467 oder info@achtung-fuer-tiere.de .

Wir peilen an, zum ersten Tierfreundefrühstück 2015 bereits nach Varensell einzuladen, das wird voraussichtlich im Mai sein. Dann wollen wir schon einige der Sanierungsarbeiten hinter uns gebracht haben und Ihnen persönlich eine kleine Hoftour bieten!

Die ersten Bewohner

Die ersten Tiere sind bereits in Varensell eingezogen: Lina, Murphy und Ayse. Der alte Hofhund Toni und zwei ältere unkastrierte Katzen gehörten zum Inventar. Die Katzen hatten wir im Winter in die Melanchthonstraße aufgenommen und »grundsanieren« und kastrieren lassen. Zusammen mit Max, der von einem anderen Hof kam ►, sind auch sie bereits (wieder) auf »ihrem« Hof ►. Lotta, Mira und Benjamin bewohnen im Moment einen sehr alten Stall und warten darauf, dass der ehemalige Kuhstall für sie saniert und umgebaut wird.

Nuri ist angekommen

Erinnern Sie sich an Nuri, das Katzenbaby, das wir Ende letzten Jahres verletzt an einer Hauptverkehrsstraße aufgelesen hatten? Von ihren Beckenbrüchen merkt man nichts mehr. Nachdem unser Bufdi Lisa einige Zeit lang Nuris Pflegemama war, ist Nuri nun zu Lisas Mutter nach Melle umgezogen. Sie und Kater Findus, ihr neuer Mitbewohner, waren sofort ein Herz und eine Seele ►. Wir wünschen Nuri, die jetzt Maja heißt, eine sonnige Zukunft bei Lisas Mama und Findus!

Alles, was wir für Tiere tun, schaffen wir nur mit Ihrer Hilfe. Helfen Sie mit Ihrer Spende ►.

Spendenkonto-Nr.: 1000 78 98 ∙ BLZ: 478 500 65
Sparkasse Gütersloh
IBAN: DE17 4785 0065 0010 0078 98
SWIFT-BIC: WELADED1GTL

Termine

08. März 2015: Tierschutztagung »Tier und wir! Ist erlaubt, was nicht verboten ist?«, Evangelische Akademie Bad Boll, »Tierschutzbildung für Kinder und Jugendliche«, Vortrag von Astrid Reinke

27. März 2015: Jahreshauptversammlung, Melanchthonstr. 13, Gütersloh, 18 Uhr

11. April 2015: »Eselei« - Ferienspiele in Kooperation mit dem Fachbereich Jugend der Stadt Gütersloh, Vossebeinweg 40, Rietberg

25. April 2015: Aktion zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche, Gütersloh

24. Mai 2015 (Pfingstsonntag): Demo gegen Ponykarussells, vor der Pfingstkirmes in Gütersloh

1.-3. Juli 2015: »Das Tierschutzdiplom«, Ferienspiele in Kooperation mit dem Fachbereich Jugend der Stadt Gütersloh

13.-17. Juli 2015: Tierschutz-Erlebniswoche in Kooperation mit der VHS Gütersloh

20.-24. Juli 2015: Tierschutz-Erlebniswoche in Kooperation mit der VHS Gütersloh

16. August 2015: Gottesdienst für Mensch und Tier, Bielefeld

27. September 2015: Demo gegen Ponykarussells, vor der Michaeliskirmes in Gütersloh

Mithelfen

Möchten Sie unseren Verein und unsere Projekte aktiv unterstützen? Dazu gibt es viele Möglichkeiten.

Wir freuen uns über jeden, der mithelfen ► will!

Tierfreundlich grüßt Sie...

Ihr Achtung für Tiere-Team


Achtung für Tiere e.V. - Für Freunde in Not
Melanchthonstr. 13
33334 Gütersloh

www.achtung-fuer-tiere.de
info@achtung-fuer-tiere.de
Tel.: 05241-238467

Spenden und Beiträge steuerlich absetzbar. Als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.

Ausstellung von Spendenquittungen zum Jahreswechsel, auf Wunsch auch früher.


::Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?::


Diesen Wunsch respektieren wir selbstverständlich, denn wir möchten den Newsletter nur an die Menschen versenden, die das auch ausdrücklich wünschen. Sie können diesen Newsletter ganz einfach wieder abbestellen, indem Sie auf diese Nachricht eine Antwort-Mail schicken und uns dies kurz mitteilen. Oder Sie klicken einfach auf den folgenden Link, um uns eine E-Mail zu senden (Betreff oder zusätzlicher Text sind nicht erforderlich): abmelden@achtung-fuer-tiere.de