Sondernewsletter: Luzi


Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

unsere Pressemitteilung über Luzis »drittes Leben« wurde von mehreren Tageszeitungen und einer Wochenzeitung aufgegriffen. Die Redakteurin einer Tageszeitung besuchte unsere Luzi sogar vor Ort, und zwar mit eigenem Fotografen. Daraus entstand ein umfassender Artikel über Vorurteile und Schwierigkeiten, vor allem aber auch sehr positive Erfahrungen bezüglich Luzis Handicap.

Leider wurden keine der Infos über unseren Verein aufgegriffen, auch nicht jene aus unserer Pressemitteilung. Da in dem Artikel weder unser Vereinsname noch Kontaktdaten veröffentlicht wurden, können uns nun Menschen, die unsere Anliegen teilen und unsere Arbeit gerne fördern würden, nicht unterstützen, da sie nicht wissen, dass es uns gibt. Wir baten, dies in einem Nachtrag doch noch zu berücksichtigen, auch weil die Hilfe für Luzi der Unterstützung von Förderinnen und Förderern unserer Tierschutzarbeit zu verdanken ist. Und wir haben mit erheblichen finanziellen, personellen und räumlichen Problemen zu kämpfen. Diese können nur durch eine größere Zahl der Mitglieder, der Förderinnen und Förderer und der ehrenamtlich Aktiven gelöst werden, da diejenigen, die sich bereits aktiv und/oder finanziell bei Achtung für Tiere engagieren, ihren Einsatz nicht mehr steigern können. Deshalb, weil wir in vielen Bereichen überregional aktiv sind und ein hoher Prozentsatz unserer Mitglieder in anderen Teilen Deutschlands und sogar der Schweiz beheimatet ist, möchten wir auch überregional auf unsere Visionen und Aktivitäten aufmerksam machen.

Wir wollen Ihnen den Artikel nicht vorenthalten, denn »unsere« Luzi steht dort im Mittelpunkt und wir glauben, dass dieser Artikel bei manchen Menschen ein Umdenken oder zumindest ein Nachdenken oder »Aufhorchen« bewirken kann. Der Fotograf, Herr Henrik Martinschledde, hat uns seine Profi-Fotos zur Verfügung gestellt, wofür wir uns herzlich bedanken.

Allen, die Sie sich auf irgendeine Weise für Achtung für Tiere engagieren, sowie allen Zeitungen bei dieser Gelegenheit noch einmal unseren ganz herzlichen Dank!


Tierfreundiche Grüße

Ihr Achtung für Tiere-Team


Achtung für Tiere e.V. - Für Freunde in Not
Melanchthonstr. 13
33334 Gütersloh
Tel: 05241-238467
Commerzbank Gütersloh
Konto-Nr. 153 78 44 00
BLZ 478 400 65

Internet: www.achtung-fuer-tiere.de

eMail: info@achtung-fuer-tiere.de

Fon: 05241-238467

Sparkasse Gütersloh
Konto-Nr.: 10 007 898
BLZ: 478 500 65

Spenden und Beiträge steuerlich absetzbar. Als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.



::Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?::

Diesen Wunsch respektieren wir selbstverständlich, denn wir möchten den Newsletter nur an die Menschen versenden, die das auch ausdrücklich wünschen. Sie können diesen Newsletter ganz einfach wieder abbestellen, indem Sie auf diese Nachricht eine Antwort-Mail schicken und uns dies kurz mitteilen. Oder Sie klicken einfach auf den folgenden Link, um uns eine E-Mail zu senden (Betreff oder zusätzlicher Text sind nicht erforderlich): abmelden@achtung-fuer-tiere.de