Achtung für Tiere e.V. :: Newsletter

Achtung für Tiere e.V.

Für Freunde in Not

 

Newsletter Juli 2010

»Erziehung besteht nicht nur in der Ausbildung des Verstandes.
Auch die Intelligenz des Herzens und die menschlichen Qualitäten wie Mitgefühl, Freundlichkeit, Wohlwollen und Verantwortungsgefühl müssen geschult werden«

Dalai Lama

 

 

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

viel Freude bei der Lektüre unseres Juli-Newsletters, in dem wir Ihnen viele gute Neuigkeiten mitteilen können.

 

In diesem Newsletter:

Aktuell: Katzenschutz in Gütersloh

»Neues« von Herbert

Spende für Unterrichtsmaterial

NEU: 3 Tage Ferienspiele

Impressionen vom Gottesdienst für Mensch und Tier

Termine

Mithelfen

Katzenschutz in Gütersloh

Gute Chancen für Kastrations- und Kennzeichnungspflicht

 

Bei einem ersten Gespräch mit Vertretern von Stadt, Tierheim und Veterinäramt am 17. Juni 2010 wurde deutlich, dass die Stadt Gütersloh der Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für freilaufende Katzen nach Paderborner Vorbild positiv gegenübersteht und man sich ernsthafte und konkrete Hoffnungen auf die Einführung noch in diesem Jahr machen darf! Außerdem wurde deutlich gemacht, dass unbedingt auch systematische Kastrationsprogramme für die bereits wildlebenden Katzen durchgeführt werden müssen, und zwar langfristig wiederkehrend.

Auch schon vor Einführung der Kastrationspflicht können Sie den Katzen helfen: nutzen Sie z.B. unseren Flyer, um in ihrem persönlichen Umfeld auf das Thema aufmerksam zu machen. Der Erfolg der anstehenden Maßnahmen hängt maßgeblich von der Überzeugungsarbeit ab, die wir alle noch zu leisten haben.

In diesem Zusammenhang erinnern wir auch noch einmal dringend an die Unterschriftenliste für eine Katzenschutzverordnung auf Bundesebene.

»Neues« von Herbert

Leider haben wir keinen preiswerten Resthof in Aussicht, so dass wir Herbert immer noch »in Pension« auf einen Eselhof geben müssen. Das finden wir zwar einerseits sehr schade, weil er relativ weit entfernt wohnt. Andererseits muss man auch ganz nüchtern sagen, dass wir ihm niemals so viele verschiedene Esel »zur Auswahl« bieten könnten. Er lebt jetzt mit etwa 20 Kolleginnen und Kollegen zusammen und wenn´s mit dem einen mal Zoff geben sollte, kann er problemlos erstmal mit 19 anderen anbandeln. Insgesamt fällt uns bei jedem Besuch auf, dass er in der gesamten Herde gut angesehen ist und mit niemandem wirklich Stress hat. Er ist unglaublich freundlich und zutraulich gegenüber Menschen geworden und hört jederzeit auf seinen Namen. Eigentlich gibt es also gar nichts Neues von Herbert, außer, dass er zu den wenigen Glücklichen unserer Tiere gehört, die eine Patentante gefunden haben. Die wohnt sogar nur fünf Kilometer von ihm entfernt. Wir wünschen Herbert einen schönen Sommer!

»Gütersloh engagiert« fördert Achtung für Tiere

»Gütersloh engagiert« fördert durch von Schülerinnen und Schülern erarbeitetes Geld gemeinnützige Projekte, von denen wiederum Jugendliche profitieren sollen. Wir haben uns mit Materialien für Tierschutz im Unterricht beworben und tatsächlich eine Spende für die Druckkosten von acht Unterrichtsreihen erhalten, die wir ohne diese Förderung nicht drucken lassen könnten, da uns die lebenslange Versorgung unserer Tier-Freunde durchgehend finanzielle Schwierigkeiten bereitet. Vielen Dank!

Aktuell haben auch die Ärzte gegen Tierversuche eine neue Unterrichtsreihe begonnen, deren erster Teil ab sofort zur Verfügung steht.

NEU: 3 Tage Ferienspiele!

Seit fünf Jahren sammeln wir nun Erfahrungen mit dem Ferienspiel-Projekt »Tiere schützen und verstehen - das Tierschutzdiplom« und seinen Vorgängern. Am Ende der Ferienspiele lassen wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer immer einen Feedback-Bogen ausfüllen und sind jedes Mal glücklich, dass es allen so gut gefallen hat. Auch uns machen die beiden Tage immer wieder viel Spaß, und auch wir lernen jedes Mal etwas dazu.

Doch die Zeit reicht eigentlich nie: Immer gibt es noch so viel zu diskutieren, zu erzählen und zu fragen. Darum haben wir uns entschlossen, in diesem Sommer die Ferienspiele auf 3 Tage auszudehnen.

Der Vor- und Nachbereitungsaufwand ist groß: Materialien zum Basteln, für das gemeinsame Frühstück am letzten Tag, die Theateraufführung für die Eltern und die Spiele zwischendurch müssen eingekauft und bereitgestellt werden. Alle bekommen am Ende eine kleine »Tierschutz-Wundertüte« und eine Zeitung mit vielen Fotos als Erinnerung an unsere gemeinsamen Unternehmungen. Wir freuen uns schon auf die 3 Tage mit unseren »Tierschutzdiplomanden«! Wer uns bei diesem Ferienangebot unterstützen möchte, ist herzlich willkommen.

Impressionen vom Zweiten Waldgottesdienst für Mensch und Tier

Von nah und fern kamen Tierfreundinnen und Tierfreunde am 13. Juni zum zweiten Gottesdienst für Mensch und Tier in OWL in der Bielefelder Senne zusammen. Es war ein wunderschöner Vormittag!

Lesen und sehen Sie selbst.

Termine

26. - 28. Juli: Tierschutzferienspiele bei Achtung für Tiere
27. - 29. August: Kirchentag für Mensch und Tier in Dortmund
4. September: Sommerfest bei Achtung für Tiere
26. September: Infostand beim Tag der Vereine, Gütersloh

 

 

 

 

 

Foto: Hans Snoek / pixelio

Mithelfen

Möchten Sie unseren Verein und unsere Projekte aktiv unterstützen? Dazu gibt es viele Möglichkeiten.
 

Wir freuen uns Über jeden, der mithelfen will!

 

Wer mehr Geld als Zeit hat, kann mit Spenden helfen die hohen Kosten, die durch Futter, Streu und tierärztliche Behandlungen/Medikamente für unsere Tiere entstehen, zu decken. Spenden ermöglichen uns aber auch größere Bevölkerungskreise Über Tierleid und die Möglichkeiten, dieses abzuschaffen, aufzuklären.

 

Vor allem würden wir gerne unsere Arbeit mit und für Jugendliche ausbauen. Auch dabei brauchen wir finanzielle Unterstützung.

Dies gilt auch für die Arbeit mit und für Senioren und unser Fernziel »Tierschutzhof: Menschen für Tiere« unter dem Motto »Gemeinsam statt einsam«.

 

Wer mehr Zeit als Geld hat, kann uns mit zuverlässiger und regelmäßiger Hilfe beim Versorgen der Tiere, beim Saubermachen, bei Instandhaltungsarbeiten und bei Organisation, Vorbereitung und Durchführung unserer Aktivitäten (Informationsstände, Teilnahme an Demonstrationen, Ferienspiele, Tierschutzunterricht, Gottesdienste) unterstützen.
 

Auch sind wir immer dankbar, wenn jemand uns sein Fachwissen zur Verfügung stellt (IT, Druck, juristische Beratung, handwerkliche Kenntnisse... Es gibt fast nichts, was wir nicht brauchen könnten).
 

Also, zögern Sie nicht und machen Sie mit: Gemeinsam können wir die Achtung und Gerechtigkeit für Tiere ein gutes Stück voranbringen!.

 

Dringend möchten wir Ihnen auch weiterhin die Verbreitung unserer wichtigen Unterschriftenlisten zu den Themen Transparenz bei Tierversuchen, Zirkus und Tierquälerei ans Herz legen!

 

 

Tierfreundich grüßt Sie
 

Ihr Team von Achtung für Tiere

 


Achtung für Tiere - Für Freunde in Not e.V.
Melanchthonstr. 13
33334 Gütersloh
Tel: 05241-238467
Commerzbank Gütersloh
Konto-Nr. 153 78 44
BLZ 478 400 65

Internet: www.achtung-fuer-tiere.de

eMail: info@achtung-fuer-tiere.de

Fon: 05241-238467

Sparkasse Gütersloh
Konto-Nr.: 10 007 898
BLZ: 478 500 65

Spenden und Beiträge steuerlich absetzbar. Als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.



::Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?::

 

Diesen Wunsch respektieren wir selbstverständlich, denn es ist uns besonders wichtig, nur an die Menschen zu versenden, die dies auch ausdrücklich wünschen. Sie können diesen Newsletter ganz einfach wieder abbestellen, in dem Sie auf diese Nachricht eine Antwort-Mail schicken und uns dies kurz mitteilen. Oder Sie klicken einfach auf den folgenden Link, um uns eine E-Mail zu senden (Betreff oder zusätzlicher Text sind nicht erforderlich): abmelden@achtung-fuer-tiere.de