A-f-T > Jugendtierschutz

Tierschutz macht stark und schlau

Wir alle können viel für die Tiere tun

tl_files/_aft/bilder/themen/Tierschutzaktionen/Ferienspiele09Sommer/Lara_und_Ayse.jpgWenn wir Tierleid abschaffen wollen, dann müssen wir zunächst viel darüber wissen. Über das, was wir wissen, können wir mit Freunden, Bekannten und Unbekannten sprechen. Wir können Fernsehen, Radio und Zeitungen mit Briefen klar machen, dass wir von ihnen die Wahrheit über das Tierleid erfahren möchten. Wir sollten Politikern Fragen stellen und darauf bestehen, dass sie uns antworten. Sie müssen nämlich den Willen der Bürger erfüllen. Und aus Umfragen weiß man, dass die meisten Menschen nicht wollen, dass Tiere gequält werden.

Wenn Menschen sich allerdings nicht zu Wort melden, dann wird sich für die Tiere nichts ändern, denn sie selbst können ja nicht für sich sprechen. Schülerinnen und Schüler können eine Tierschutz-AG an ihrer Schule anregen. In so einer Tierschutz-AG könnt Ihr Plakate entwerfen und ausstellen, Info-Flyer erstellen und an Infoständen verteilen. Ihr könnt ein Theaterstück einüben und in den Klassen, an anderen Schulen oder bei verschiedenen Gelegenheiten aufführen. Ihr könnt mit Euren Lehrern sprechen und anregen Tierschutzthemen im normalen Unterricht zu behandeln. Ihr könnt auch eine Internetseite einrichten oder ein Video drehen.

tl_files/_aft/bilder/newsletter/Sando_2010-04-07.jpgFür Gerechtigkeit – gegen Gewalt

Es gibt total viel, was man tun kann, um auf das Leid der Tiere aufmerksam zu machen. Man kann als Einzelner etwas tun oder in einer Gruppe. Ist doch logisch, oder? Je mehr jeder Einzelne für Tiere tut und je mehr wir zusammen werden, desto eher wird es den Tieren besser gehen. Jeder Einzelne von uns hat einen wichtigen Anteil daran. Bei all dem ist wichtig, dass wir keine Gewalt anwenden. Wir werden unglaubwürdig, wenn wir denen, die Tieren Leiden zufügen, Gewalt androhen oder antun. Wir von Achtung für Tiere sind gegen Gewalt. Wir wollen Probleme friedlich lösen. Übrigens kommt dabei auch ganz nebenbei ganz viel Tolles für uns selbst heraus:

 Wir treffen sehr freundliche und hilfsbereite Menschen und lernen viele nützliche Dinge.

tl_files/_aft/bilder/Pfote.jpg Wir lernen frei und ohne Angst vor Fremden zu sprechen.

tl_files/_aft/bilder/Pfote.jpg Wir lernen erfolgreich zu schreiben, mit moderner Technik umzugehen, eine Menge über Tiere und Menschen und wie man erfolgreiche Aktionen plant und durchführt.

tl_files/_aft/bilder/Pfote.jpg Wir übernehmen regelmäßige Aufgaben und werden zuverlässig, weil andere auf uns vertrauen.

tl_files/_aft/bilder/Pfote.jpg Wir trauen uns unsere Meinung zu sagen, auch wenn andere die für falsch halten.

tl_files/_aft/bilder/Pfote.jpg Wir lernen, uns von Misserfolgen nicht entmutigen zu lassen, sondern zu überlegen, was der Grund dafür war und es in Zukunft besser zu machen.

All diese Dinge sind auch sonst im Leben und für beruflichen Erfolg wichtig. Und vor allem merken wir, dass es nicht egal ist, was wir tun, sondern dass wir die Welt positiv verändern können.